Aktuelle Nachrichten

Erweitertes Führungszeugnis für Ehrenamtliche

Nachdem das erweiterte Führungszeugnis alle 5 Jahre wieder neu zu beantragen ist und seit der erstmaligen Einführung dieser Zeitraum in nächster Zeit abläuft, bietet das Jugendamt des Landkreises Günzburg zwei Informationsveranstaltungen im Landkreis Günzburg für alle betroffenen Ehrenamtlichen der Vereine an.

 

Weiteres entnehmen Sie bitte der Anlage.


mehr »
 

EU-weiter Führerschein bis 2033 - Umtauschverpflichtung

Der Bundesrat hat im Febr. 2019 bis 2033 die EU-weite einheitliche Fahrerlaubnis für alle Bürger beschlossen. Der schrittweise Umtausch wurde in einem Stufenplan beschlossen.

 

Die Termine finden Sie wie folgt: https://www.adac.de/verkehr/rund-um-den-fuehrerschein/aktuelles/fristen-fuehrerschein-umtausch/


mehr »
 

Tierseuche Blauzungenkrankheit 05.02.2019

Das Landratsamt Günzburg hat folgende Allgemeinverfügung zur Blauzungenkrankheit erlassen:

 

 

Mit Amtsblatt vom 28.02.2019, Nr. 9/2019, wurde folgende Änderung hierzu bekannt gegeben: s. http://www.landkreis-guenzburg.de/aktuelles/veröffentlichungen/amtsblatt.html


mehr »
 

Hinweis zu Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen"

Für das Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen" wurden im VGem-Gebiet folgende Unterschriften-Anzahlen gesammelt.


mehr »
 

Energieberatung im Landkreis Günzburg

Das Klimaschutzbüro im Landratsamt Günzburg empfiehlt folgende Beratungsorte - bzw. -termine für 2019:


mehr »
 

Mikrozensus 2019

Haben Sie bereits Post vom Landesamt für Statistik erhalten ? Der Mikrozensus ist eine repräsentative Haushaltsbefragung in Deutschland, der in einer Zufallsauswahl nach mathematisch-statistischen Regeln die Teilnehmer ermittelt.


mehr »
 

Einwohnerzahlen der Gemeinden im Landkreis Günzburg

Aus der Auswertung des Bayer. Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung ersehen Sie den Überblick der Einwohnerzahlen aller Kommunen im Landkreis Günzburg:


mehr »
 

Wildunfall - was dann ?

Bitte beachten Sie folgende Hinweise bei Wildunfall. Sie können sich auch das notwendige Formular herunterladen.


mehr »
 

Für jeden Fall die passende Nummer

Sie sind nicht lebensbedrohlich krank, aber die Arztpraxen sind zu und Sie möchten nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten? Dann wählen Sie die kostenfreie Telefonnummer 116 117 - vom Handy und vom Festnetz aus bundesweit ohne Vorwahl. Das ist die Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes der Kassenärztlichen Vereinigungen. Sie erfahren, welche Praxis in Wohnortnähe aktuell Bereitschaft hat. Eventuell kommt auch ein Arzt zu Ihnen nach Hause, falls Ihr Gesundheitszustand dies erforderlich macht. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen.

 

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verdacht auf Herzinfarkt rufen Sie aber bitte die 112.


mehr »