Aktuelle Nachrichten

RRR Rock`n Roll in Rettenbach

Bands der Musikschule zauberten einen facettenreichen Funk- und Swingabend in die Gemeindhalle Rettenbach
Die ganze Bandbreite und das Genre der modernen Blasmusik präsentierten die Ensembles, Bands und Orchester der Musikschule Gundremmingen, Offingen und Rettenbach unter der Leitung des Musikschulleiters Klaus Schlander in der proppenvollen Gemeindehalle von Rettenbach. Liebevoll dekoriert und perfekt organisiert von Veranstaltungsreferent Florian Wiedemann gelang es den jungen Musiker/-innen auf Anhieb, das Publikum mit Swing- und Poprhythmen zu begeistern. Schon das „Mindelbrass Ensemble“ (Johanna Grimm, Dominik Uano, Korbinian Liepert, Lukas Eisele, Moritz Schwarz) stellte mit der Mutter aller Jazzmusik - dem Blues, die Weichen für einen erlebnisreichen Abend. Der „Ahornblatt-Rag“ und die swingende Version von „Eight -days a week“ von den Beatles wurden mit cooler Leichtigkeit von den Mitgliedern des Ensembles präsentiert.
Die ganze Reife des Zusammenspiels zeigte dann das mehrfach ausgezeichnete und mit Preisträgern bespickte Ensemble „Selection of Brass“. Sophie Groß, mittlerweile Jungstudentin an der Trompete, Max Berger, Felix Berger, Lukas Grimm und Michael Schieferle führten dem Publikum eindrucksvoll und meisterlich die Kunst des Phrasierens in der modernen Lyrik vor. Im Publikum schlossen sich so manche Augen träumerisch bei „Tango“ und „Yesterday“ bis sie wieder nach dem bluesig vorgetragenem „Amazing Grace“ erwachten. Astreine Intonation und gekonnt eingesetzte Off-Beats brachten den jungen Musikern ihren wohlverdienten Applaus bei den Zuhörern ein.
Nach einer kurzen Umbaupause blieb kaum einer auf seinem Stuhl sitzen, als das Jugendblasorchester mit schmissigen Songs, wie „Children of Sunches“ und „El Chumbanchero“, dem Saal einheizten. Bravo-Rufe konnten sich die jungen Künstler, der Jüngste an der Posaune (Felix Wiedemann, 10 Jahre), bei dem Evergreen „Music“ von John Miles erspielen. Zur völligen Ektase geriet das Publik, als Hans Müller – der älteste Schüler der Jungmusiker, mit Bravour und auswendig sein funkiges Tubasolo „Farmer´s Tuba“ präsentierte.
Das darauffolgende Rock ‘n‘ Roll Medley aus dem Musical „Grease“ verzückte vor allem die Damen im Publikum und so manche Mama erinnerte sich an ihre Jugendzeit zurück. Der gut aufgelegte Moderator des Abends, Klaus Schlander, brachte mit einem kurzen Workshop den Besuchern das rhythmisch korrekte Schnippen und Klatschen auf 2 und 4 in der modernen Blasmusik bei.
So mancher Gast swingte und bewegte sich beim Nach-Hause-Gehen noch mit den Songs der „Fat Cat Combo“. Verstärkt mit neuer Sängerin, Alina Vogel, zogen die Mädels und Jungs der Juniorbigband quer durch die tanzbare Musikliteratur. Da blieb kein Wunsch unerfüllt und vom langsamen Walzer über Rumba bis hin zu Hits wie „A Night like this“ und „Sway“ von Dean Martin gelang es der Band, das Publik zum Tanzen zu motivieren.
Fabelhaft war die großartige Spiellaune und Leidenschaft bei den Soli und Gesangsvorträgen. Ihren großen Vorbildern der „Jazzspätzle“ in nichts nachstehend, rockte die Bläsersection Gitarre, Bass und Klavier durch den Abend. Paula Reiter zog mit „Knock on Wood“ nochmal alle Register ihres gesanglichen Könnens, bis die Band nach zwei Zugaben und völlig platt gespielten Lippen die Bühne verlassen durften. Wundschön ins rechte Licht gerückt wurden alle beteiligten Künstler des Abends dankend vom Publikum in die wohlverdienten Ferien entlassen.
 


mehr »
 

Spendenaktion

Seit Jahren gehört Stephan Keck, Chef der Firma Keck Spezialitäten, zu den Hauptsponsoren der Musikschule Gundremmingen, Offingen, Rettenbach. Auch in diesem Jahr hat er sich wieder großzügig gezeigt und für den Bläsernachwuchs drei Instrumente gespendet. Luis, Leo und David freuen sich auf ihren Euphonien und der Posaune mit kindgerechten Instrumenten spielen zu dürfen.
Die kleinere Bauform macht es den Schülern leichter, die Instrumente zu halten und trotzdem einen schönen Ton zu erzeugen.
Vielen Dank seitens der Musikschule an Stephan Keck, der dafür sorgt, dass es auch in Zukunft rund um Offingen herum kräftig schallt und tönt.
 


mehr »
 

Landeswettbewerb 2019

An Bayerns Spitze!
Marie Kattai erspielte sich 95 Punkte und eine Auszeichnung beim Landes-wettbewerb in Marktoberdorf. Über einen guten Erfolg freut sich Max Ber-ger! Mit ihnen freuen sich die Lehrer unserer Musikschule Francesca Andreu-la, Renate Schmucker und Benjamin Markl.
 


mehr »
 

Opening 2019

Zwei Bigbands überzeugen mehr als 1000 Besucher

Das haben die Jazz Spätzle und Fat Cat Combo bei ihren Konzerten in der Offinger Mindelhalle alles geboten.

Mehr als 1000 Besucher waren wieder zum Jazz Opening der „Jazz Spätzla“ in die Offinger Mindelhalle gekommen. Bei den beiden Konzerten am Freitag und am Samstag wurde musikalische Unterhaltung vom Feinsten geboten.

VON WALTER KAISER
Das Lob kam aus berufenem Mund. „Was für eine Band“, staunte Harald Rüschenbaum. Der renommierte Jazz-Schlagzeuger war Gast bei einem Übungswochenende der Jazz Spätzla im Allgäu. Der Ausruf „Was für Bands“ hätte es noch besser getroffen. Denn auch die Fat Cat Combo, die Nachwuchsbigband der Musikschule Gundremmingen-Offingen-Rettenbach, weiß Erstaunliches zu bieten.
Davon konnten sich wieder mehr als 1000 Besucher bei den beiden Konzerten am Freitag und Samstag in der Offinger Mindelhalle überzeugen. Es waren stimmungsvolle Abende, die einfach nur gute Laune machten.
Alles schon mal da gewesen, alles schon mal gehört. Könnte man meinen. Doch die beiden Bands unter der Leitung von Klaus Schlander schaffen es immer wieder, bei ihrem Jazz Opening zu Beginn eines jeden Jahres ein neues, überraschend vielfältiges Musikprogramm zu bieten – von Rock und Pop über Funk und Soul bis hin zu bekannten und bewährten Swing-Klassikern.
Nicht nur neue Titel, auch neue Gesichter tauchen immer wieder auf der Bühne der Mindelhalle auf. In diesem Jahr feierte Sänger und Gitarrist Max Manßhard eine überaus gelungene Premiere. Seine Interpretation des Songs „Little Lion Man“ der Gruppe „Mumford & Sons“ war schlicht ein Genuss und wurde vom Publikum entsprechend frenetisch bejubelt.
Abend der Duette in der Offinger Mindelhalle
„Abend der Duette“ lautete das Motto der Konzerte – mit Max Maußhard hat Sänger Alexander Kussmaul einen glänzenden Partner gefunden, die Sängerinnen Juliet Eberle und Kerstin Lonsinger sind schon seit Jahr und Tag ein eingespieltes und bewundernswert stimmkräftiges Team. Mit ihrer Stimme beeindruckt auch die erst 17-jährige Paula Reiter, die bei der „Fat Cat Combo“ gesanglich den Ton angibt – etwa mit „Fly me to the moon“ von Frank Sinatra oder Ricky Martins „Livin la vita loca“. Auch beim Nachwuchs werden immer wieder Neulinge integriert, umso erstaunlicher die Perfektion, die die Jugendlichen bei ihrem etwa 45-minütigen Auftritt zu Beginn der Konzerte zuwege bringen.

Perfektionisten sind nicht erst seit Neuestem die Jazz Spätzla. Und das quer durch alle Musikstile der vergangenen 8o Jahre. Von den Swing-Klassikern Glen Miller und Benny Goodman über Miriam Makebas „Pata Pata“ oder Aretha Franklins „A natural woman“ bis hin zu den Jackson Five („Blame it to the boogie“), Stevie Wonder („Sir Duke“) und Robbie Williams („Bodies“). Das alles mal balladenhaft, mal funky, mal rockig wild und laut, Vielfalt pur. Garniert wird das Ganze mit einer Bühnenshow und Tanzeinlagen, die die Besucher unweigerlich in ihren Bann ziehen. Mit zur Unterhaltung des Publikums trägt Moderator Robert Sauter bei, der zwischen den Musikblöcken Informatives mit Spaßigem verbindet. Traditioneller Rausschmeißer der Jazz Spätzla ist „Proud Mary“ von Creedence Clearwater Revival. Schluss ist damit natürlich nicht. Es müssen noch etliche Zugaben folgen, ehe der Konzertabend in Offingen nach zweieinhalb Stunden zu Ende geht.
Nach dem Konzert wurde weiter gefeiert
Was auch nicht ganz stimmt. Denn an der Bar konnte zur Musik eines DJs noch bis nach Mitternacht weitergefeiert werden. Ein hochkomplexes Stück ist der Latino-Titel „Mueva Los Huesos“. Auf dem Notenblatt steht „Für reife Bigbands“. Was die Jazz Spätzla und die Fat Cat Combo geboten haben, war in der Tat eine reife Leistung.

 


mehr »
 

Großer Erfolg beim ASM -Wettbewerb

Sechs Richtige beim Bezirkswettbewerb!
Fünf Auszeichnungen und einen guten Erfolg haben unsere Schüler der Musikschule beim Bezirksentscheid in Günzburg erreicht!????
Marie Kattai, Felix Wiedenmann, Moritz Schwarz, Lukas Eisele und Max Berger werden im Januar am Bundesentscheid in Buchloe antreten. Sina Matzka konnte mit gutem Erfolg abschneiden.
Vielen Dank auch unserer Korrepetitorin Francesca Andreula!????
Allen Schülern einen herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im weiterführenden Wettbewerb.????


mehr »