Wahlhelfer/innen gesucht

Sie kennen den Spruch „nach der Wahl ist vor der Wahl“ ?


Bitte unterstützen Sie Ihre Kommune als Wahlhelfer/innen

 


Die allgemeinen politischen Wahlen in jeder Mitgliedsgemeinde im Sprengel des VGem.-Gebietes werden in zahlreichen Wahllokalen durchgeführt. Für jedes Wahllokal (auch Briefwahl) muss ein Wahlvorstand gebildet werden, der sich aus einer/einem Wahlvorsteher/in, Stellvertreter/in, Schriftführer/in und mindestens 3 Beisitzer/innen zusammensetzt. Bei der Arbeit im Wahlvorstand durch die Wahlhelfer handelt es sich um ein Ehrenamt, für deren Tätigkeit ein Erfrischungsgeld von 100 € bzw. 80 € gewährt wird.

 

Mitglied eines Wahlvorstands kann jede Bürgerin bzw. jeder Bürger werden, die/der am Wahltag wahlberechtigt ist.


Interessentinnen und Interessenten, die im Wahlvorstand oder Briefwahlvorstand mitarbeiten möchten, dürfen sich gerne mit einer kurzen Email an wahlamt@offingen.de oder unter der Telefonnummer 08224/9697-12 oder 08224/9697-13 bei den Sachbearbeiterinnen Tophofen, Mayr und Brenner melden.


Der/die Wahlhelfer/in hat sich neutral, verschwiegen und unparteiisch in der Wahrnehmung des Amtes zu verhalten. Für die Aufgaben im Wahlvorstand erhalten Sie eine eigene Schulung, um Sie vorzubereiten auf:

 

  • Sorge für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl
  • Sorge für Ruhe und Ordnung im Wahlraum
  • Überprüfung der Wahlberechtigung auf Grund des Wählerverzeichnisses
  • Überprüfung von Wahlscheinen
  • Ausgabe des Stimmzettels
  • Vermerk über die Wahlteilnahme im Wählerverzeichnis
  • Freigabe der Wahlurne für den Einwurf des Stimmzettels,
  • Gegebenenfalls Hilfeleistung bei Stimmabgabe von Wählerinnen und Wählern mit Behinderung
  • Zählung der Wähler
  • Zählung der Stimmen
  • Ermittlung des vorläufigen Wahlergebnisses im Rahmen einer sogenannten Schnellmeldung
  • Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk


Wir danken bereits jetzt für Ihre Unterstützung.